"Geld ist wichtig, sollte aber nicht die Welt regieren."

Am Mittwoch dem 8.02.2017 fand für die beiden 5. Klassen des Gymnasiums in der alten Aula ein Gottesdienst statt. Geleitet wurde er von unserem Diakon und Klassenlehrer Herrn Stehle. Im Gottesdienst ging es unter anderem um die Verschmutzung der Erde. Eine Gruppe von Schülern zeigte, wobei sie eine Weltkugel mit Müll beklebte, dass wir unsere Erde besser behandeln sollten. Dann hörten wir eine Geschichte von Paulus über die ersten Christen. In der Predigt ging es um den Satz: “Geld ist wichtig, sollte aber nicht die Welt regieren.“ Zwischen drinnen sangen wir Lieder wie: „Da berühren sich Himmel und Erde“ „Herr deine Liebe ist wie Gras und Ufer“ oder auch „Meine Zeit steht in deinen Händen“. Am Ende halfen die Schüler noch beim Abbau.
Text: Theresa Späth (5a) Bilder: Franka Kübler (5a)

Suche