Einen beeindruckenden Konzertabend gestalteten die beiden an der Schule unterrichtenden Künstlerinnen Tanja Bachmann (Violine) und Katharina Godolt (Gitarre) im Brunnenhof des Bischof-Sproll-Bildungszentrums. Wolkenloser Himmel zur Sommersonnwende, eine laue Brise und das schöne Ambiente des Brunnenhofs boten den Rahmen für ein außergewöhnliches Konzert. Frau Bachmann und Katharina Godolt musizierten auf höchstem Niveau und berührten die Zuhörer mit ihrem feinsinnigen Spiel und wohl durchdachten Programm. Das „Ulmer Gitarrenduo“, so die offizielle Bezeichnung, spannte den Bogen von der Klassik bis hin zu Tangorhythmen des Argentiniers Astor Piazzolla. In der überraschend schönen Akustik konnte man die fantastische Technik der Musikerinnen genauso bewundern, wie deren überragendes Gespür für Interpretation und Musikalität. Mit Kraft und Feinsinn, mit Klarheit und Transparenz erreichten die Künstlerinnen von der ersten Minute an bei kleinen und großen Zuhörern gleichermaßen höchste Aufmerksamkeit. Beeindruckt zeigten sich die Gäste und erklatschten sich eine Zugabe, die in Form eines musikalischen Rätsels vorgestellt wurde und bei der man sogar noch die aktuelle CD des „Ulmer Gitarrenduos“ gewinnen konnte. Eine sommerlich-charmante Note erhielt die Brunnenhofserenade durch das aktiviere Mitmusizieren hörbar beeindruckter Schwalben, die es sich nicht nehmen ließen, den längsten Tag des Jahres im musikalischen Wettstreit mit den Künstlerinnen ausklingen zu lassen. Den Künstlerinnen Tanja Bachmann und Katharina Godolt herzlichen Dank, Respekt und Anerkennung für einen herrlichen, musikalischen Sommerabend.
Text: Jörg Seethaler, Fotos: Emma Frey

Suche