Couchsurfing in China

Am Mittwoch, dem 22.05.2019 versammelte sich der Literaturkurs des Gymnasiums am BSBZ (Bischof-Sproll-Bildungszentrum) auf einem der bequemen Sofas (Couch) im Lesecafé der Stadtbücherei Biberach, um Stephan Orths Vortrag über dessen Chinareise aus dem neuesten Buch <<couchsurfing>> zuzuhören. Der Autor begab und begibt sich gerne in Länder, die bei uns als Reiseland oft in der Kritik stehen, wie etwa Russland, Iran oder China. Dazu nutzt er eine besondere Reisemöglichkeit: <<couchsurfing>> Über ein Internetportal tritt er mit Personen in Kontakt, die ihn dann über einen bestimmten Zeitraum bei sich zu Hause aufnehmen. So bekommt er einen authentischen Einblick in das Alltagsleben der Menschen, wovon er dann ausführlich und plakativ berichtet. Seine Art der Präsentation sowie seine Themenauswahl stoßen in Biberach und Umgebung auf so große Begeisterung, dass das Literaturcafé an diesem Abend fast komplett ausverkauft war. Die Zuhörer erfuhren von der für uns Europäer eher ungewohnten Mentalität, den dortigen Essgewohnheiten – überraschenderweise nicht immer weit vom Klischee entfernt, wir verweisen hier auf das Stichwort „Hund“- und den Umgang mit digitalen Entwicklungen. Bald wurde klar, in China gelten von Grund auf andere moralische Regeln und Maßstäbe. Veränderungen schreiten ohne große Widerstände in der Bevölkerung voran. Gegen Ende des Vortrags folgte noch ein Fototermin mit dem Autor, siehe Bild. Wer mehr über Stephan Orths Reisen und Vorträger erfahren möchte, kann dies auf seiner Homepage unter www.stephan-orth.de erfahren.
Text: Literaturkurs Fotos: Beate Shaw </couchsurfing></couchsurfing>

Suche