Preisverleihung zum Demokratiewettbewerb „Standhaft im Glauben – (M)einen Standpunkt verteidigen“ der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Wettbewerb der Diözese Rottenburg-Stuttgart: Gleich drei Schülerteams vom BSBZ erfolgreich
Preisverleihung zum Demokratiewettbewerb „Standhaft im Glauben – (M)einen Standpunkt verteidigen“ der Diözese Rottenburg-Stuttgart in der Rottenburger Festhalle

Gleich drei Schülerteams des BSBZ gehören zu den Preisträgern bei einem Wettbewerb ausgelobt von der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Ziel des Wettbewerbs war es, aktuelle Herausforderungen für die Demokratie zu erkennen und kreativ darzustellen. Als Vorbild für die Auseinandersetzung mit eigenen und entgegengesetzten Grundsätzen diente im Wettbewerb der Bekennerbischof Joannes Baptista Sproll, der während der Zeit es Nationalsozialismus trotz zahlreicher Bedrohungen an Leib und Leben seinen Glaubensgrundsätzen stets treu geblieben ist: „fortiter in fide – standhaft im Glauben“ lautete sein aus dem christlichen Glauben entwickelter Wahlspruch.

Anlässlich dieses Wettbewerbs war es eine Ehrensache für die verschiedenen Teilnehmergruppen aus unterschiedlichen Schularten des BSBZ, daran teilzunehmen und eigene Sichtweisen auf die Thematik zu entwickeln und sie auf die heutige Zeit zu projizieren, in der wir feststellen, dass Demokratie nichts Gegebenes ist, sondern stets um sie gerungen werden muss.

Wir gratulieren den Schülerinnen Viktoria Ammann, Helena Wieland und Robin Barton aus der J2 vom Gymnasium für den 10. Platz. Ihre Arbeit war ein Tafelbild, auf dem deutlich wird, wieviel Sicherheit seine Glaubensgrundsätze Sproll und anderen benachteiligten Gruppen gegeben haben und weiterhin geben.

Den Schülerinnen Lea Egle, Felina Kammerer und Maja Mahle von der Realschule gratulieren wir, die den Lebensweg von Bischof Sproll bildlich dargestellt und mit Texten kommentiert haben. Sie kamen auf den 9. Platz. Den 5. Platz errangen die Schülerinnen Svenja Gasper und Lea Schoßer aus der 8a vom Gymnasium. Sie drehten einen biographischen Kurzfilm über Sprolls Leben und verdeutlichen darin die zeitlose Relevanz seiner Ansichten und Grundsätze. Auch an sie gehen unsere herzlichen Glückwünsche.

Auf dem Heimweg von Rottenburg zurück nach Biberach erschien über dem Bussen ein wunderschöner Regenbogen. Es war fast so, als ob sich jemand ganz Besonderes für das Engagement und die kreativen Ideen unserer Schülerinnen bedanken wollte.

Text und Fotos: J. Gresser

 

→ weitere Infos auf der Diözesanen Seite

Suche