Nachrichten und Berichte , 07.04.2017

Jugendbegleiter - Projekt startet in die zweite Runde

Am 4. April, ein Montagnachmittag, starteten sieben Schüler und Schülerinnen der Werkrealschule und Realschule beim IHK-Jugendbegleiter-Projekt ins zweite Halbjahr. Die Jugendbegleiter Walter Herzhauser und Sigrid Halbherr von der IHK Ulm und Markus Holzschuh, Rektor der Realschule, hießen die jungen Interessenten willkommen. Sie gratulierten ihnen zu der weitsichtigen Entscheidung, an diesem Zusatzangebot teilzunehmen. Wie im ersten Halbjahr bringen sich die bewährten ehrenamtlichen Jugendbegleiter Manuela Arendt, Heribert Moosmann, Gerd Xeller und der bereits erwähnte Walter Herzhauser mit ihrer breiten beruflichen Erfahrung ein. Einblicke in verschiedene Berufsfelder und die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen im späteren Beruf gehören unter vielem anderen zu den Themen. Am Ende der neun zusätzlichen Nachmittage bekommen die Jugendliche Zertifikate, die bei zukünftigen Arbeitgebern und Ausbildungsbetrieben vorgelegt werden können, ein nicht zu unterschätzender Vorteil bei der Suche nach dem Traumberuf.
Text und Foto: Markus Holzschuh