Nachrichten und Berichte , 25.04.2017

Gotteslob beim Imkerjubiläum

Beim Jubiläumsgottesdienst des 130 Jahre alten Bezirks-Imkervereins Biberach sangen 40 Schüler und Schülerinnen der sechsten und achten Klassen der Realschule am ersten April in der Stadthalle. Mit großer Begeisterung und Rhythmus im Blut und in den Fingern machten die Jungchoristen die von Pater Alfred Tönnis gefeierte Messfeier zu einem auch musikalisch berührenden Ereignis. Unter der Leitung von Sabine Lamsfuß und begleitet von Jörg Seethaler, sah man den Bischof Sproll Schülern an, dass ihnen das gemeinsam Singen großen Spaß machte. So verlieh nach dem Schlusssegen der Vorsitzende des Imkervereins und langjährige Bischof-Sproll-Lehrer Helmut Fesseler seiner Freude über dieses besondere sonntägliche Engagement Ausdruck. Ein besonderer Dank sei an dieser Stelle den zahlreich anwesenden Eltern gesagt, die die notwendigen Fahrdienste übernommen hatten. Bevor es am letzten Tag des Imkertreffens mit der Api-Therapie, der Honigvermarktung oder der Varroa-Resistenz weiterging, durften sich alle über ein Gläschen Honig des Imkervereins freuen. Dies darf durchaus in Analogie zum Hl. Ambrosius, dem eine „honigfließende“ Redegabe bescheinigt wurde, als Hinweis auf den honigfließenden Gesang des Chores verstanden werden. Bei einem von der Schule spendierten Eis im Anschluss fand ein herzerwärmender Morgen sein kühles Ende.
Text und Fotos : Markus Holzschuh