Nachrichten und Berichte , 20.07.2017

Biathlon im Sommer und im Doppeldeckerbus zu Wasserspielen – Schullandheim der WRS 7a/b

Wir, die Klasse W 7a und W 7b der Werkrealschule am Bischof-Sproll-Bildungszentrum waren für eine Woche vom 19.- 23.06.2017 im Sportcamp Inzell im Schullandheim. Außer dem täglichen Sport hatten wir in dieser Woche ein tolles Programm. Am Montag besuchten wir das Salzbergwerk in Berchtesgaden, wo wir einen Riesenspaß beim Abrutschen hatten. Am Dienstag erprobten wir unsere Fähigkeiten im Biathlon, was sehr anstrengend war, weil es sehr heiß war. Mittags wanderten wir auf einem Weg zum Thema „Wald“ im kühlen Schatten und sprangen anschließend zur Abkühlung ins Schwimmbad. Am Abend gab es noch „Spiele ohne Grenzen“, wobei alle Campschüler gegeneinander in Gruppen spielten. Am Mittwoch ging es hoch hinauf in die Berge zum Kehlsteinhaus, das einen super Panoramablick bietet. Anschließend ging es bergab mit der Sommerrodelbahn und manche versuchten sich abends noch im Bungee-Trampolinspringen. Das Highlight der Woche war der Donnerstag in Salzburg. Dort durften wir zuerst shoppen gehen, anschließend machten wir eine Schifffahrt und stiegen in einen englischen Doppeldeckerbus um, der uns zu den Wasserspielen im Schloss Hellbrunn fuhr. Bei den Wasserspielen wurden wir alle nass gespritzt, was an diesem heißen Tag eine sehr angenehme Abkühlung war. Abends gab es zum Abschluss nochmals eine Disco, was für viele Schüler das Beste war. Am Freitag ging es nach vier heißen und erlebnisreichen Tagen wieder nach Hause.
Text: Moana Ackermann, Jule Schwedt, Julia Wahl, Anja Traub  Fotos: Lennart Kreye, Roman Egle, Sarah Zoll, Heidrun Ulrich-Feirer