Nachrichten und Berichte , 24.07.2018

„Die Zeit ausschöpfen“ – Abschlussfeier der Klassen 9a/b/c, 10 WRS des Bischof-Sproll-Bildungszentrums

BSBZ (12.07.2018) – Ein feierlicher Gottesdienst unter diesem Thema, vorbereitet von einer großen Schülergruppe unter der Mithilfe von Herrn Otto und zelebriert von unserem Pfarrer Paul Odeme bildete an diesem Morgen den Auftakt der Abschlussfeier der Klassen der Haupt- und der Werkrealschule des Bildungszentrums. Musikalisch hervorragend umrahmt wurde der Gottesdienst durch Frau Rief-Siegle. Der offizielle Teil der Abschlussfeier wurde durch eine Ansprache von Frau Rektorin Gaißer eingeleitet. Im Anschluss daran konnten die Schülerinnen und Schüler ihre guten Zeugnisse sowie die zahlreichen Belobigungen und Preise entgegennehmen. Den Hilde-Frey-Preis für die besten Abschlüsse in ihren Klassenstufen am BSBZ erhielten Tabea Welser aus Klasse 9 und Jana Müller aus Klasse 10. Herr Blersch als Elternvertreter bedankte sich bei allen am Schulleben Beteiligten mit einer pfiffigen Rede. Anschließend sprachen die Schülerinnen und Schüler der Werkrealschule den Lehrern ihren Dank aus. Julia Albinger und Sven Schunda bedankten sich im Namen aller 9-er und 10-er für die Unterstützung während ihrer Schulzeit. Herr Otto beschloss den offiziellen Teil, indem er den Schülerinnen und Schülern lustige aber auch nachdenklich stimmende Gedanken mit auf den Weg gab. Nachdem sich alle am reichhaltigen und mit viel Liebe durch Frau Czekalla, einigen Müttern und vielen Schülerinnen der Abschlussklassen hergerichteten Buffet gestärkt hatten, führte Herr Kawka durch das abwechslungsreiche Programm der Schülerinnen und Schüler. Highlights waren der Tanz der Mädchen der 9. Klassen, eine lustige Version von „Wer wird Millionär“ und ein Ratespiel, in welchem Schüler anhand ihrer Babybilder erraten werden sollten. Das Programm endete mit einem gemeinsamen Chor aller 9. Klassen um 22.30 Uhr. Danach blieb noch genügend Zeit, um sich von allen zu verabschieden. Viel Glück für euch und eure Familien und bis zu einem baldigen Wiedersehen.
Text: Peter Otto & Nina Zembrot Bilder: Markus Hinderhofer