Nachrichten und Berichte , 16.11.2018

SMV-Hütte in schwindelerregenden Höhen, nicht nur auf dem Trampolin

Verbindunglehrer mit den Schülersprechern v. l. n. r. Christof Wild, Tobias Ding, Maximilian Kinzer, Florian Maucher, Melissa Hoch, Noah Mayer, Lian Ratzenberger, Angela Glutsch auf dem Bild fehlt Felicia Sigg

Die neu gewählten Klassensprecher jeder Klasse durften von Donnerstag, den 04.10. bis Freitag, den 05.10.2018 zusammen nach Rot an der Rot auf die SMV-Hütte fahren. Zuvor machten wir allerdings einen Abstecher nach Ulm in die Trampolinhalle. Dort hüpften die Schüler kreuz und quer durch die Halle, schlugen Saltos und warfen sich in die Schaumstoffwürfel. Nachdem sich alle verausgabt hatten, wartete in Rot schon das leckere Mittagessen auf uns. Die Zimmerbelegung war dann auch schnell geregelt und das obligatorische Foto mit allen Klassensprechern wurde geschossen. Herr Kinzer begab sich dafür extra in schwindelerregende Höhen. Im darauffolgenden Gruppengespräch wurden nochmals die Aufgaben der Verbindungslehrer und Klassensprecher erläutert und Fragen geklärt. Anschließend wurden Gruppen gebildet, die unsere verschiedenen Aktionen im Schuljahr 2018/19 planen sollten. Damit wurden wir aber nicht ganz fertig, weshalb dies noch auf den nächsten Tag verschoben wurde. Derweilen gab es schon wieder Abendessen und daran anschließend verschiedene Spiele, die die Oberstufe geplant hatte. Nachdem alle jüngeren Schüler nach und nach ins Bett geschickt wurden, blieben die älteren Schüler noch auf eine kleine Plauderstunde auf. Am nächsten Tag wurde gemütlich gefrühstückt und nach einer weiteren kurzen Gruppenphase wurden die Ergebnisse vorgestellt. Auch über das Logo für unser neues SMV-T-Shirt wurde hier abgestimmt. Abschließend ging es für die ganze Gruppe wieder zurück an die Schule, wo wir direkt ins Wochenende starten konnten.
Text: Angela Glutsch Fotos: Max Kinzer