Nachrichten und Berichte , 29.11.2018

„Ortsputzede“ der GUS-Klassen WRS 9a/b

Autofelgen, Fahrradschläuche, zahlreiche Flaschen und Gläser, Dosen, Spielsachen, eine Mütze, einzelne Handschuhe und dazwischen jede Menge Unrat anderer Art… Mehrere Säcke voll mit Müll sammelten Schülerinnen der WRS-Klassen 9a/b an zwei Nachmittagen, im Rahmen des GUS-Unterrichts. Das Thema Nachhaltigkeit und Verbraucherbewusstsein beinhaltet hier unter anderem die Themen der Müllentsorgung und Müllvermeidung. In diesem Zusammenhang bot sich die Aktion geradezu an. Mit gutem Beispiel gingen die Schülerinnen voran und äußern nun eine Bitte: Wir wollen in einem schönen und sauberen Ort zur Schule gehen. Helft uns, unseren Ort und unsere Umwelt zu schützen. JEDER von uns kann dazu seinen eigenen Beitrag leisten – eine Selbstverständlichkeit, die im Klassenzimmer beginnt, im Pausenhof weitergeht und letztendlich die Weichen für die ZUKUNFT unseres Planeten stellt, damit er weiterhin GRÜN bleibt!
Text und Fotos: Maike Pieper