Nachrichten und Berichte , 06.02.2019

Kalte Nasen beim Wintersporttag

Rund 200 Schülerinnen und Schüler aller drei weiterführenden Schulen waren beim diesjährigen Wintersporttag beim „Erklimmen des Jordanbergs“ mit von der Partie. Während sich die ersten Schüler am Morgen noch die Wärme der Aula gönnten, unterhielten Alina Graslaub (WRS 8a) und Florian Zubenko (WRS 8) die Wartenden mit sanften Melodien, gespielt auf dem Klavier. Pünktlich um 8.30Uhr erfolgte dann der Start und der Schülerpulk setze sich in Bewegung. Eisige Temperaturen, derselbe Anblick, wie der beim Öffnen eines Gefrierschrankes, ließ die Wanderer einen schnelleren Schritt aufnehmen. Die beiden Hausmeister, Herr Barthold und Herr Marxer standen bereits mit Wurst, Wecken und Punsch ganz oben auf dem Berg und konnten damit so manchem Schüler (… und auch Lehrer) ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Nach einer halbstündigen Pause ging es dann auf den Rückweg. In der Schule angekommen konnten die Beteiligten eine stolze Summe von knapp 13 marschierten Kilometern verbuchen. Mit roten Wangen und etwas müden Beinen ging es nach Hause, wo wahrscheinlich Bett oder Wanne angesagt waren. Fazit: Auch ohne Sonne, ein wunderschöner Tag!
Text: Maike Pieper Fotos: Maike Pieper und Matthias Benz